X

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. » Datenschutz

13.07.2020 | Zweimal Deutschland, einmal Ungarn: beste EURODIS-Partner ausgezeichnet

EURODIS, das in 36 europäischen Ländern aktive internationale Transportnetz für Pakete und Paletten, hat die diesjährigen Gewinner seiner internen Qualitätswettbewerbe bekannt gegeben.    

Danach gewann der deutsche Partner trans-o-flex Express in den Kategorien Beste Qualität und Bester Kundenservice. Der ungarische Partner Express One ist Sieger im Bereich Sales. „Die Wettbewerbe sind Teil unseres Qualitätsmanagements und eine tolle Motivation und Anerkennung für die Leistung der jeweiligen Teams“, sagte Jens Reibold. Er ist Geschäftsführer der EURODIS GmbH, die das internationale Netzwerk steuert.

Der Preis für die beste Qualität ging in diesem Jahr zum vierten Mal in Folge an den deutschen Partner trans-o-flex Express. „In dem Wettbewerb messen wir, wie genau und schnell die Partner die definierten operativen Prozesse im Netz einhalten“, erläutert Reibold. „Jeden Tag werten wir dafür alle Daten von der Abholung bis zur Zustellung aus.“ Entscheidende Kriterien in der Qualitätsbewertung sind die verschiedenen Sendungsscans, die Datenübermittlung, Sendungsinformationen und Abliefernachweise (POD). In der Kategorie Kundenservice wird über ein Ticketsystem erfasst, wie schnell und in welcher Qualität Anfragen beantwortet werden. „Tagtäglich Qualität liefern, messen und bewerten ist aufwendig, aber es ist der einzige Weg, um als Logistikdienstleister dauerhaft erfolgreich zu sein“, meinte Wolfgang P. Albeck, CEO von trans-o-flex, als er die Gewinner-Urkunden von Jens Reibold erhielt. „Umso mehr freuen wir uns, dass wir in diesem Jahr gleich in zwei Kategorien ganz vorn gelandet sind. Das ist ein Riesenerfolg für unsere gesamte Belegschaft und ein Beweis dafür, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

Lernen von den Besten: Abkupfern ist ausdrücklich erwünscht!

Beim Vertriebswettbewerb bewerben sich die EURODIS-Mitglieder mit konkreten Vertriebskonzepten und Erfolgsgeschichten. „Die Idee, die dahinter steckt, ist ebenso einfach wie effektiv“, erläuterte Reibold: „Lernen von den Besten! Man muss das Rad nicht immer wieder neu erfinden, sondern die Mitglieder im Netzwerk können und sollen voneinander lernen. Abkupfern ist ausdrücklich erwünscht!“

Die generelle Basis für alle drei Wettbewerbe war die Leistung der einzelnen EURODIS-Mitglieder im Kalenderjahr 2019. Aufgrund der Corona-Pandemie wurden die Urkunden in diesem Jahr nicht wie üblich im Rahmen des jährlichen Netzwerk-Treffens vergeben. Weil das Treffen nur online stattfand, wurden die Urkunden für trans-o-flex direkt in Weinheim übergeben, wo sowohl der Sitz der EURODIS GmbH als auch der von trans-o-flex Express ist. Die Urkunde für Express One in Ungarn wurde über das EURODIS-Netz versandt. „Diese Sendung haben wir besonders gerne zugestellt“, sagte Péter Pesztericz, Geschäftsführer von Express One. „Die Auszeichnung zeigt uns, dass wir auch als Partner in einem kleineren Land entscheidende Impulse für das Netzwerk setzen können und dass unser Handeln für den Erfolg aller mitentscheidend ist.“ Für das 1997 gegründete Unternehmen sind täglich mehr als 450 Kuriere im Einsatz, die 30.000 nationale und internationale Sendungen zustellen. Express One ist seit 2010 Mitglied von EURODIS.

Péter Pesztericz, Geschäftsführer von Express One, erhielt seine Urkunde per EURODIS-Sendung (linkes Bild). Weil das europäische Netzwerk seinen Sitz in Weinheim hat, wo auch die Zentrale des Seriensiegers trans-o-flex ist, erhielt deren Chef Wolfgang P. Albeck (ganz rechts) zwei Urkunden persönlich überreicht. EURODIS-Geschäftsführer Jens Reibold gratulierte mit Corona-Abstand.